italien

Allgemeines

Bei uns ist das Radeln sehr abwechslungsreich. Die große Herausforderung ist aber immer das Wetter. Oft bei bester Voraussage gestartet und dann ist doch alles ganz anders. Regensachen sind angesagt, was nicht unbedingt sein muss. Im Süden zB Italien ist die Wetterprognose in der Regel viel beständiger, weshalb diese Region doch auch sehr interessant für Radler ist. Im Folgenden die Höhepunkte meineer „Radlausflüge“

insel elba

Im Folgenden habe ich versucht, die Streckenabschnitte jeweils darzustellen (Lage, Höhen) und jeweils die gpx-Datei als zip-Datei aufgeführt Nachfolgend werden nun die einzelnen Tagesetappen durch Klick auf die jeweilige Tagesetappe dargestellt. So verlockt eben das Wetter, wenn man sich etwas mehr nach Süden orientiert. Die Beständigkeit ist hier durchaus gewährleistet, weshalb ich mich auch dort „herumgetrieben“ habe. Viele Jahre war ich auf der Insel Elba in den Ferien. Das Radl war meist dabei. Die Insel bietet alles: Berge, flaches Gelände, beste Aussichten, Meer und Strand und vor allem Sonne. So sind viele Tracks entstanden, die man auch im Internet finden kann.

rom

Im Sommer 2007 stand eine Gruppenradtour von Kaufering nach Rom im Mittelpunkt (kein Tropfen Regen!).

venedig - kaufering

Im Jahr 2017 habe ich mir einen Traum erfüllt: Ich wollte die Alpen „gemäßigt“ überqueren und dabei voll entspannen. Auf dieser Tour hat mich mein´guter Radlfreund Gisbert begeleitet. In 7 Etappen denen ein Tag sightseeing in Venedig vorangegangen war, haben wir inspiriert durch die Internetveröffentlichung http://www.muenchen-venezia.info/ und http://maps.muenchen-venezia.info/ Radgenuss und Alpenüberquerung bis zur Adria in umgekehrter Richtung erradelt und sind selbstverständlich nicht nach München, sondern nach Kaufering geradelt. Schaut bitte mal auf diese Internetseite, es lohnt sich. Im Folgenden habe ich versucht, die Streckenabschnitte jeweils darzustellen (Lage, Höhen) und jeweils die gpx-Datei als zip-Datei aufgeführt Nachfolgend werden nun die einzelnen Tagesetappen durch Klick auf die jeweilige Tagesetappe dargestellt. Wer sich die Tour etwas genauer ansehen möchte, kann in das Bild hineinzoomen. Der Höhenverlauf, den man mit der Maus im Lageplan verfolgen kann, ist unter dem Lageplan dargestellt. Mit dem Zurück-Button Eures Browsers kommt Ihr wieder auf die Internetseite. Anschließend der Link in dem die gpx-Datei als zip-Datei gepackt ist. Klick auf den Link, lokal speichern, zip-Datei entpacken und lokal abspeichern. Viele Spass!

alpenquerung

So ist es nun doch noch wahr geworden, dass ich mit zwei begeisterten Freunden eine

„Senioren“-Querung erleben durfte.

Von Mittenwald ins Inntal und dann von dort über Landeck, Reschenpass, Meran, Sterzing und über den Brenner wieder nach Innsbruck. Von Innsbruck sind wir dann mit der Bahn wieder nach Mittenwald gefahren. Auch das war ein Erlebnis. Diese Bahnfahrt kann ich nur empfehlen, die Strecke verläuft direkt am Berg entlang. Wirklich beeindruckend.

italien

Allgemeines

Bei uns ist das Radeln sehr abwechslungsreich. Die große Herausforderung ist aber immer das Wetter. Oft bei bester Voraussage gestartet und dann ist doch alles ganz anders. Regensachen sind angesagt, was nicht unbedingt sein muss. Im Süden zB Italien ist die Wetterprognose in der Regel viel beständiger, weshalb diese Region doch auch sehr interessant für Radler ist. Im Folgenden die Höhepunkte meineer „Radlausflüge“

insel elba

Im Folgenden habe ich versucht, die Streckenabschnitte jeweils darzustellen (Lage, Höhen) und jeweils die gpx-Datei als zip-Datei aufgeführt Nachfolgend werden nun die einzelnen Tagesetappen durch Klick auf die jeweilige Tagesetappe dargestellt. So verlockt eben das Wetter, wenn man sich etwas mehr nach Süden orientiert. Die Beständigkeit ist hier durchaus gewährleistet, weshalb ich mich auch dort „herumgetrieben“ habe. Viele Jahre war ich auf der Insel Elba in den Ferien. Das Radl war meist dabei. Die Insel bietet alles: Berge, flaches Gelände, beste Aussichten, Meer und Strand und vor allem Sonne. So sind viele Tracks entstanden, die man auch im Internet finden kann.

rom

Im Sommer 2007 stand eine Gruppenradtour von Kaufering nach Rom im Mittelpunkt (kein Tropfen Regen!).

venedig -

kaufering

Im Jahr 2017 habe ich mir einen Traum erfüllt: Ich wollte die Alpen „gemäßigt“ überqueren und dabei voll entspannen. Auf dieser Tour hat mich mein´guter Radlfreund Gisbert begeleitet. In 7 Etappen denen ein Tag sightseeing in Venedig vorangegangen war, haben wir inspiriert durch die Internetveröffentlichung http://www.muenchen- venezia.info/ und http://maps.muenchen- venezia.info/ Radgenuss und Alpenüberquerung bis zur Adria in umgekehrter Richtung erradelt und sind selbstverständlich nicht nach München, sondern nach Kaufering geradelt. Schaut bitte mal auf diese Internetseite, es lohnt sich. Im Folgenden habe ich versucht, die Streckenabschnitte jeweils darzustellen (Lage, Höhen) und jeweils die gpx-Datei als zip-Datei aufgeführt Nachfolgend werden nun die einzelnen Tagesetappen durch Klick auf die jeweilige Tagesetappe dargestellt. Wer sich die Tour etwas genauer ansehen möchte, kann in das Bild hineinzoomen. Der Höhenverlauf, den man mit der Maus im Lageplan verfolgen kann, ist unter dem Lageplan dargestellt. Mit dem Zurück-Button Eures Browsers kommt Ihr wieder auf die Internetseite. Anschließend der Link in dem die gpx-Datei als zip- Datei gepackt ist. Klick auf den Link, lokal speichern, zip-Datei entpacken und lokal abspeichern. Viele Spass!

alpenquerung

So ist es nun doch noch wahr geworden, dass ich mit zwei begeisterten

Freunden eine „Senioren“-Querung erleben durfte.

Von Mittenwald ins Inntal und dann von dort über Landeck, Reschenpass, Meran, Sterzing und über den Brenner wieder nach Innsbruck. Von Innsbruck sind wir dann mit der Bahn wieder nach Mittenwald gefahren. Auch das war ein Erlebnis. Diese Bahnfahrt kann ich nur empfehlen, die Strecke verläuft direkt am Berg entlang. Wirklich beeindruckend.